SYNERGIE – Forschen für Gesundheit
Das Magazin der DZG
Ausgabe #1 | 2024 | Mitteilungen

Wenn Bakterien Resistenzgene austauschen

Bakterien können genetisches Material und damit auch Resistenzgene untereinander austauschen. Eine Form dieses horizontalen Gentransfers erfolgt bei Bakterien mittels mobiler genetischer Elemente, sogenannter Plasmide. Forschende der Justus-Liebig-Universität Gießen und des DZIF konnten zusammen mit Institutionen des öffentlichen Gesundheitswesens ein besonders stabiles Plasmid nachweisen, das in Deutschland für einen Großteil der bakteriellen Resistenzen gegen Antibiotika verschiedener Gruppen einschließlich der Carbapeneme verantwortlich ist. Dieses Hochrisiko-Plasmid kann auf unterschiedliche Bakterienspezies übertragen werden und ist über Jahre hinweg aktiv.

#DZIF
Diese Mitteilung wurde im April 2024 veröffentlicht.
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram